OpenMediaVault

Als erstes lädt man das iso bzw. img für Openmediavault herunter. Aus Geschwindigkeitsgründen habe ich OpenMediaVault auf Virtualbox anstatt Raspi aufgesetzt.

Dann folgt man dem bekannten Installer-Vorgang.

Danach meldet man sich an, und startet omv-firstaid . Dort konfiguriert man die Erreichbarkeit des Webpanels, und dann wird die IP angezeigt. So verbindet man sich im Webbrowser.

Zuerst konfiguriert man nun eine zweite Disk und hänge diese ein.
Anschliessend gehe ich zum Tab Benutzer, anschliessend Einstellungen, und aktiviere die Homeverzeichnisse. Danach aktiviere ich SMB.
Auf dem Host teste ich die SMB-Verbindung.

Als nächstes ist Shellinabox an der Reihe. Dazu gehe ich unter den Tab Erweiterungen und lade folgende Datei hoch:
http://omv-extras.org/joomla/index.php/omv-plugins-4 (Dort omvextrasorg suchen und Datei finden).
Dieses Plugin muss installiert werden. Danach kann MySQL und Shellinabox installiert werden. Shellinabox muss nur noch aktiviert werden und los gehts.

Theoretisch:
MySQL muss aktiviert werden, auf derselben Seite unten die Managementseite, kann dann oben via öffnen. Dort Datenbank “owncloud” erstellen.
Paket openmediavault-owncloud suchen herunterladen und installieren.

Dies schlägt jedoch aufgrund der unerfüllten Abhängigkeit owncloud >= 6.0.4 fehl, ich konnte es auch nach langem suchen und manuellem installieren von .deb nicht lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code